Drucken
Schließen

Gießerei 4.0 - in der Praxis

Die Gießerei-Industrie und ihre Zulieferindustrie setzen sich intensiv mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung auseinander.  Es ist offensichtlich, dass die Digitalisierung und die weitere  Automatisierung der Fertigung ihren Beitrag zur effizienteren und kostenoptimierten Produktion liefern wird. Für jedes der kleinen und mittelständischen Unternehmen der Gießerei-Industrie stellt sich aber die Frage, wie, mit welcher Zielvorgabe und mit welchen Ressourcen der Weg beschritten werden kann. Die strategischen Unternehmensziele und die Wettbewerbssituation definieren den Weg und den verfügbaren Zeitrahmen.  Umsetzung bedeutet in der Regel Projektarbeit, die über das Tagesgeschäft hinaus gestemmt werden muss. Dies erfordert eine zielorientierte Führung und den Aufbau von Kompetenzen in einer schlagkräftigen Organisation. Wichtig ist aber auch der Blick über den Tellerrand und die Nutzung externer Kompetenzen wie zum Beispiel die Angebote der IT-Branche und des Maschinen- und Anlagenbaus.

Der anzustrebende Reifegrad 4.0 ist dabei für jede Gießerei individuell zu definieren. Er muss regelmäßig nachjustiert werden und wird durch den unternehmensspezifischen Einsatz von Methoden und Hilfsmitteln aus dem Werkzeugkasten der Digitalisierung überprüfbar. Die Anforderungen an die Mitarbeiter verändern sich und müssen bei der Planung der Schritte mit berücksichtigt werden. Der Erfolg wird sich u.a. in stabileren Fertigungsprozessen, den reduzierten Stillstandzeiten, dem geringeren Energie- und Ressourceneinsatz zeigen und wird damit quantifizierbar.

Die Gießerei-Branche ist auf einem guten Weg, getreu dem Motto „panta rhei“ – „alles fließt“, den permanenten Wandel aktiv weiter zu gestalten.

Das 3. Symposium Gießerei 4.0 der VDG-Akademie ermöglicht es den Teilnehmern durch die Praxisberichte, sich über den Stand der Technik und die Umsetzung  umfassend zu informieren. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung durch Programmpunkte wie z.B. die begleitende Fachausstellung, den Gießerabend und durch die Unterstützung des BDG-Arbeitskreises Gießerei 4.0 das Expertenforum für einen nutzbringenden Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Falls Sie Interesse haben, an dieser Veranstaltung als Aussteller teilzunehmen, folgen Sie bitte diesem Link für detaillierte Informationen:

Fachausstellung "Gießerei 4.0 - in der Praxis"

 

 

Referenten

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
Frank Brehm — Daimler AG — Mannheim

Digitalisierung in der Gießereiindustrie - Welche Chancen können jetzt genutzt werden?
Dr. Ralf Jung - Dr. Jung Consulting GmbH - Engen

Gießerei 4.0 – Wege für das Brownfield
Dr. Thomas Beganovic — Volkswagen AG — Braunschweig

FORMSAND 4.0 – Das Reifegradmodell der Arbeitsgruppe GIESSEREI 4.0 angewendet auf die bentonitgebundene Formsandaufbereitung
Alfred Liedtke — Michenfelder Elektrotechnik GmbH & Co. KG — Mainz  //  Prof. Dierk Hartmann – Hochschule Kempten

Aus Daten Prozesswissen generieren - Intelligentes Regeln und Optimieren
Patrick Rattay — EIDOdata — Duisburg

Praxisbericht: Von Big Data zu Smart Data — Data Stories aus der Druckgießerei
Dr. Kai Kerber – Oskar Frech GmbH + Co. KG — Schorndorf

Prozessoptimierung in der Gießerei durch Kopplung der Gießprozess-Simulation mit datengetriebenen Prozessmodellen – Erste Praxisergebnisse aus dem Forschungsprojekt IPROGUSS
Dr. Ingo Hahn, Dr. Jörg C. Sturm — MAGMA GmbH —Aachen

Intelligente Energie- und Ressourceneffizienz in der Eisengießerei
Prof. Dierk Hartmann — Hochschule Kempten
Roland Hübner, Jean-Pierre Hacquin — Kemptener Eisengießerei Adam Hönig AG — Kempten

Innovative Roboterautomatisierungslösungen in der  Gießerei, Ausblick Gießerei Industrie 4.0
Steffen Günther – KUKA Industries GmbH & Co. KG — Obernburg

Praxisbericht: Digitales Störzeitmanagement in der Kernmacherei
Alexander Lorenz — WESO-Aurorahütte GmbH — Gladenbach

Praxisbericht: Die digitale Gießerei im Betrieb – Wertschöpfung durch Industrie 4.0
Dr. Dennis Janitzka, Kasper Madsen – Norican Digital GmbH — München — DISA Industries A/S — DK/Taastrup

"World Café"
Erfahrungsaustausch — Zusammenfassung und Feedback
 


Kurzpräsentation ausstellender Firmen

LED Beleuchtung in der Gießerei an einem Kundenbeispiel
Jörg Kirschner — EIKO Europe GmbH — Jockigrim

Inhalte

  • Datenerfassung und -auswertung
  • Maschine-zu-Maschine-Kommunikation
  • Automatisierung und Robotereinsatz
  • CAx-Technologien
  • Produkt- und Prozessentwicklung
  • Instandhaltung

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Gießereileiter, Projektverantwortliche und Führungskräfte aus allen Hierarchieebenen der Gießerei

Veranstaltungsort

Haus der Gießerei-Industrie, Hansaalle 203, 40549 Düsseldorf, Telefon: 0049 211 6871 0

 

Agenda

Donnerstag, 20. September 2018, 12.00 bis 17.45 Uhr

anschließend ab 18.30 Uhr Gießerabend

Freitag, 21. September 2018, 08.30 bis 13.30 Uhr

Zimmerreservierung

Unter dem Stichwort „VDG-Akademie“ ist imINNSIDE Düsseldorf Seestern, Niederkasseler Lohweg 18a, 40547 Düsseldorf, Telefon: +49 (0) 211 175 464 030, E-Mail: reservations.innside.seestern@melia.com ein Kontingent von Einzelzimmern inkl. Frühstück für 128 €  vorreserviert worden. Die Zimmerbestellung muss durch den Teilnehmer selbst bis spätestens 23.08.2018 erfolgen. Danach erlischt unser Abrufkontingent.

Preis

beträgt für Teilnehmer aus BDG-Mitgliedsfirmen 890 EUR, für Teilnehmer aus Nichtmitgliedsfirmen 1.060 EUR. Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

Tagungspauschale inkl. Getränken und Gießerabend 230 EUR

Für persönliche Mitglieder des VDG Verein Deutscher Gießereifachleute e. V. reduziert sich der Rechnungsbetrag um 50 EUR.

Anmeldeschluss

31.08.2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDG-Akademie verbindlich anerkannt.

Veranstaltungsinfos

Veranstaltungsart

Fachtagung

Veranstaltungs-ID

21846

Veranstaltungszeitraum

20.09. - 21.09.2018

Veranstaltungsort

40549 Düsseldorf

Anmeldeschluss

31.08.2018

Teilnehmergebühr

Preis für Mitglieder 890,00 €
Preis für Nichtmitglieder 1.060,00 €
Tagungspauschale 230,00 €

Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

 

Ansprechpartner

Andrea Kirsch

Telefon: +49 (0)211 6871 - 362

Fax: +49 (0)211 6871 - 40362

E-Mail: andrea.kirsch(at)vdg-akademie.de

Seitenfunktionen

Seite druckenSeite empfehlen

Ansprechpartner

Andrea Kirsch

Telefon: +49 (0)211 6871 - 362

Fax: +49 (0)211 6871 - 40362

E-Mail: andrea.kirsch(at)vdg-akademie.de


Seitenfunktionen

Seite druckenSeite empfehlen