Iron Melting Conference & Exhibition 2021

Herzlich willkommen zur ersten Iron Melting Conference & Exhibition!

In den letzten Jahren wurde die Effizienz von Kupolöfen und Induktionsöfen kontinuierlich verbessert. Im Fokus dieser Konferenz stehen nicht allein Optimierungsmaßnahmen im Schmelzbetrieb von Eisengießereien. Der Rahmen ist wesentlich weiter gesteckt.

Die Politik fordert bis 2050 die Abkehr von fossilen Energieträgern. Die grundlegende Frage lautet: Wie kann die Transformation zur klimaneutralen Industrie erreicht werden?

Die Großserienproduktion von Eisenguss im Kupolofen erfordert momentan Steinkohlenkoks. Kann Erdgas als Brückentechnologie helfen? Haben biogene Brennstoffe eine Chance? Ist grüner Wasserstoff die Zukunft? Wenn ja, woher kommt er?

Der Induktionsofen kann Eisen mit grünem Strom schmelzen – wenn er zu erschwinglichen Preisen verfügbar ist. Die Pfannenvorwärmung muss dekarbonisiert werden. Wird die Versorgung mit geeigneten Stahlschrotten in Zukunft gewährleistet sein, wenn gleichzeitig die Stahlindustrie transformiert wird?

Wie sieht der Schmelzbetrieb der Eisengießerei von morgen aus? Viel diskutiert wird die Umstellung vom Kupolofen auf den Induktionsofen. Aktuelle Beispiele zeigen, mit welchem Aufwand dies verbunden ist.

Digitalisierung wird zur Prozesssteuerung eingesetzt, auch hier können weitere Potenziale gehoben werden. Ein Weg ist die vorbeugende Instandhaltung.

Nicht von ungefähr kommt der Untertitel „The Future of Cast Iron Melting“. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf diesem spannenden Weg mitnehmen können. Die Themen erfordern eine intensive fachliche Diskussion, der wir ausreichend Zeit einräumen werden.

Eine Fachausstellung mit innovativen Produkten und Lösungen rundet die Veranstaltung ab.

Wir sehen uns in Saarbrücken!


Welcome to the first Iron Melting Conference & Exhibition!

Within the last years efficiency of cupola and induction furnaces has improved continuously. This conference does not only focus on the optimization of melting processes but sets the scale much wider.

Politics demand to abandon fossil energy sources by 2050. The fundamental question is: How could this transformation to climate neutral industry be achieved?

Large-lot production of iron casting in cupola furnaces at present requires hard coke. Is natural gas applicable as bypass technology? Do biogenic fuels have a chance? Is green hydrogen the future? If yes, where does it come from?

An induction furnace is able to melt with green energy - if is available at affordable prices.subject to its availability. Preheating has to be decarbonized. Will supply with eligible steel scraps be granted in the future, if at the same time industry will be transformed?

What does melting processes in iron foundries look like tomorrow? The change from cupola to induction furnaces is often discussed. Current examples show the operating expense involved.
Digitalization is established for process controll but may offer further potentials, e. g. predictive maintenance.

We refer to the subtitle: The future of cast iron melting. We would like to invite you, to accompany us on this exciting path. All items require an intense professional discussion for which we would like to prepare an adequate forum.

An exhibition of innovative products and solutions completes the event.

We will meet in Saarbrücken!

Veranstaltungsort

CCS Congresshalle
Hafenstraße 12
66111 Saarbrücken

Teilnahmegebühren und Tagungspauschale

Tagungsgebühr (inkl. Abendveranstaltung):

1040 €

Frühbuchungen (rabattiert für Buchungen bis zum 30.06.2021):

890 €

Partnerkarte (Begleitung zur Abendveranstaltung):

200 €

Alle Preise verstehen sich zzgl. gesetzl. MwSt.

Anmeldeschluss

30.08.2021

Zimmerreservierung

Link zur Online-Buchung: https://www.tch-hotels.de/teilnehmermanagement/iron-melting/

Fachtagungen

ID: 21899

Termin: 28.09. - 29.09.2021

Ort: Saarbrücken

Anmeldeschluss: 30.08.2021