Gießfehler im Leichtmetallguss und deren Ursachen - NEU

Der Wunsch / das Ziel aller Gießereikunden ist die Null-Fehler-Strategie. Um diesem Ziel näher zu kommen, ist es wichtig seine Gießfehler zu erkennen und den richtigen Fehlerarten zuzuordnen. Nur so kann die Ursache korrekt ermittelt und damit eine erfolgreiche Abstellmaßnahme definiert werden. Aus den so gewonnenen Erkenntnissen lassen sich Fehlerkataloge für die eigene Fertigung erstellen. Diese sind dann die Basis für die Planung der zukünftigen Prozesse.

Im Seminar werden eine Vielzahl an Fehlern aufgezeigt, deren Ursache erläutert und die Abstellmaßnahmen, wie z. B. schmelztechnische, gießgerechte und formtechnische Optimierungsmaßnahmen, gelistet. Damit wird für die Teilnehmer aus Gießereien der Grundstein für die Erstellung des persönlichen Fehlerkataloges passend zum eigenen Unternehmen gelegt. Die Teilnehmer aus der Gussabnehmerindustrie erhalten durch das Seminar die Kenntnisse über mögliche Gussfehler, deren sichere Zuordnung und ebenfalls die Basis zur Erstellung eines persönlichen Fehlerkataloges.

Desweiteren werden im Seminar Grundlagen der Schmelztechnik, der Gießtechnik und des Bauteildesigns kurz angerissen.

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Robert Hansen
Ingenieurbüro für Gießereitechnik und Konstruktion — Großlittgen

Inhalte

  • Grundlagen
    - der Schmelztechnik
    - der Gießtechnik
    - des Bauteildesigns
  • Darstellung einer Vielzahl an Gießfehlern im Leichtmetallguss
  • Auslistung und deren Ursachen
  • Benennung der möglichen Abstellmaßnahmen zu jedem Fehler

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Techniker, Meister aus Leichtmetallgießereien, der Gussabnehmer und -Zulieferindustrie

Veranstaltungsort

Hotel Zugbrücke Brexbachstraße 11, 56203 Höhr-Grenzhausen, Tel.: +49 (0)26 24 - 10 50, E-Mail: info@zugbruecke.de  Internet: www.zugbruecke.de

Agenda

Donnerstag, 9. November 2017, 09.00 bis 17.00 Uhr

Zimmerreservierung

Unter dem Stichwort „VDG-Akademie“ ist im Hotel Zugbrücke (Kontaktdaten siehe Veranstaltungsort), ein Kontingent von Einzelzimmern inkl. Frühstück für 85 € vorreserviert worden. Die Zimmerbestellung muss durch den Teilnehmer selbst bis spätestens Montag, 09.10.2017 erfolgen. Danach erlischt unser Abrufkontingent.

Preis

beträgt einschließlich SEMINARUNTERLAGEN für Teilnehmer aus BDG-Mitgliedsfirmen 770 EUR, für Teilnehmer aus Nichtmitgliedsfirmen 920 EUR. Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

Tagungspauschale 64 EUR

Für persönliche Mitglieder des VDG Verein Deutscher Gießereifachleute e. V. reduziert sich der Rechnungsbetrag um 50 EUR.

Anmeldeschluss

09.10.2017. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDG-Akademie verbindlich anerkannt.

Veranstaltungsinfos

Veranstaltungsart

Seminar

Veranstaltungs-ID

51799

Veranstaltungszeitraum

09.11.2017

Veranstaltungsort

56203 Höhr-Grenzhausen

Anmeldeschluss

09.10.2017

Teilnehmergebühr

Preis für Mitglieder 770,00 €
Preis für Nichtmitglieder 920,00 €
Tagungspauschale 64,00 €

Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

 

Anmeldung

Ansprechpartner

Andrea Kirsch

Telefon: +49 (0)211 6871 - 362

Fax: +49 (0)211 6871 - 40362

E-Mail: andrea.kirsch@vdg-akademie.de

Seitenfunktionen

Seite druckenSeite empfehlen