Prozessoptimierung in Gießereien

Wie kann ich als Vorgesetzter die Abläufe in meiner Abteilung verbessern? Wie kann ich diese Verbesserungen so umsetzen, dass das gesamte Unternehmen davon profitiert? Diese Fragen erfordern die Auseinandersetzung mit der betriebsspezifischen Situation unter Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen.

Im Seminar wird ein Überblick über verschiedene Prozessmanagement-Systeme sowie Prozessverbesserungs-Systeme gegeben, dabei wird aufgezeigt wie diese im Unternehmen etabliert werden können. Langfristiges Ziel soll die Gestaltung eines Konzepts sein, daseine schlanke Unternehmensausrichtung nach Lean Kriterien vorsieht. Da sich die 5S- / 5A-Methode zur Verbesserung und Standardisierung von Ordnung und Sauberkeit optimal als Basis für die weiterführende Optimierung eignet, ist sie natürlich einer der Schwerpunkte des Seminars.

Auf diesem Grundstein werden weitere Methoden zur individuellen Entwicklung eines schlanken Produktionssystems vorgestellt. Hierzu gehören Standardisierung, Visualisierung, PDCA und SMED, welche als Grundlagen der Prozessoptimierung dienen. Weiter wird ein Ausblick auf komplexere Themen wie OEE, TPM, Wertstromdesign, Pull-Prinzip und Nivellierung gegeben.

Die Einbindung der Seminarteilnehmer um Lösungsansätze schon während des Seminars gemeinsam auszuarbeiten steht im Vordergrund dieser Veranstaltung.

Referenten

Daniel Jansen
BorgWarner Turbo Systems - Worldwide Headquaters GmbH
Kirchheimbolanden

Inhalte

  • Grundlagen der Prozessoptimierung
  • Instrumente der Prozessoptimierung

          - 5S - / 5A -Methode
          - Standardisierung und Visualisierung
          - PDCA
          - SMED

  • weitere Ansätze der Prozessoptimierung

          - OEE / GAE
          - TPM
          - Wertstromdesign / Pullprinzip

 

  • Integration der Prozessoptimierung in die Unternehmensphilosophie
  • Mögliche Zielsetzungen und Praxisbeispiele

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer und Führungskräfte aus allen Hierarchieebenen

Veranstaltungsort

Mercure Hotel "BAD DÜRKHEIM AN DEN SALINEN", Kurbrunnenstraße 30 - 32, 67098 Bad Dürkheim, Telefon: +49 (0)6 322 - 601 0, Fax: +49 (0)6 322 - 601 603, E-Mail: h5338@accor.com, www.mercure.com

Agenda

Donnerstag, 29. Juni 2017,09.30 bis 17.00 Uhr
Freitag, 30. Juni 2017, 08.30 bis 16.00 Uhr

Zimmerreservierung

Unter dem Stichwort „VDG-Akademie“ ist im Mercure Hotel "BAD DÜRKHEIM AN DEN SALINEN" (Adresse siehe Veranstaltungsort) inkl. Frühstück für 89 € vorreserviert worden (Ein Upgrade ist möglich). Die Zimmerbestellung muss durch den Teilnehmer selbst bis spätestens Mittwoch, 31.05.2017 erfolgen. Danach erlischt unser Abrufkontingent.

Preis

beträgt einschließlich SEMINARUNTERLAGEN für Teilnehmer aus BDG-Mitgliedsfirmen 870 EUR, für Teilnehmer aus Nichtmitgliedsfirmen 1020 EUR. Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

Tagungspauschale 106 EUR

Für persönliche Mitglieder des VDG Verein Deutscher Gießereifachleute e. V. reduziert sich der Rechnungsbetrag um 50 EUR.

Anmeldeschluss

31.05.2017. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDG-Akademie verbindlich anerkannt.

Veranstaltungsinfos

Veranstaltungsart

Seminar

Veranstaltungs-ID

51813

Veranstaltungszeitraum

29.06. - 30.06.2017

Veranstaltungsort

67098 Bad Dürkheim

Anmeldeschluss

31.05.2017

Teilnehmergebühr

Preis für Mitglieder 870,00 €
Preis für Nichtmitglieder 1.020,00 €
Tagungspauschale 106,00 €

Die Teilnahmegebühren sind gemäß § 4 Ziffer 22 UStG mehrwertsteuerfrei.

 

Anmeldung

Ansprechpartner

Andrea Kirsch

Telefon: +49 (0)211 6871 - 362

Fax: +49 (0)211 6871 - 40362

E-Mail: andrea.kirsch@vdg-akademie.de

Seitenfunktionen

Seite druckenSeite empfehlen