Meisterlehrgang T 2022/2024

Agenda

Teil 1 Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen (BQ)

• Rechtsbewusstes Handeln
• Betriebswirtschaftliches Handeln
• Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
• Zusammenarbeit im Betrieb
• Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten

Teil 2 Handlungsspezifische Qualifikationen (HQ)

Technik
• Gießereitechnik (Betriebstechnik, Fertigungstechnik)
• Technische Kommunikation
• Werkstofftechnologie

Organisation
• Betriebliches Kostenwesen
• Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
• Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Führung und Personal
• Personalführung
• Personalentwicklung
• Qualitätsmanagement

Veranstaltungsort

Haus der Gießerei-Industrie
Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Teilnahmegebühren und Tagungspauschale

Lehrgangsgebühr:

7.500,00 €

Die Lehrgangsgebühr pro Teilkurs beträgt 625 €. Aus organisatorischen Gründen werden halbjährlich abgegrenzte Rechnungen erstellt, in denen die jeweils in einem Kalenderhalbjahr stattfindenden Teilkurse zusammengefasst sind.

Zusatzinformationen

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung im Prüfungsteil „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ wird zugelassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Gießereiberufen zugeordnet werden kann (z. B. Former/in, Gießereimechaniker/ in, Modelltischler/in, Modellschlosser/in, Modellbaumechaniker/in, Stahlformenbauer/in, Werkzeugmechaniker/in, Fachrichtung Formentechnik bzw. ein handwerklicher Gießereiberuf) und danach eine mindestens 1-jährige einschlägige Berufspraxis oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der nicht der Fachrichtung Gießerei zugeordnet werden kann, und danach eine mindestens 18-monatige einschlägige Berufspraxis im Bereich Gießerei oder 3. ohne Ausbildung, eine mindestens 5-jährige einschlägige Berufspraxis im Bereich Gießerei. Zur Prüfung "Handlungsspezifische Qualifikation" muss die bestandene Ausbildereignungsprüfung (AEVO) nachgewiesen werden.

Aufstiegs-BAföG

Teilnehmer an der Industriemeisterausbildung können Aufstiegs-BAföG nach dem AFBG beanspruchen. Die Förderung ist alters- und einkommensunabhängig. Die Lehrgangskosten werden zu 40 % als nicht rückzahlbarer Zuschuss staatlich gefördert, die Restkosten können über ein zinsfreies KfW-Darlehen finanziert werden, das nach erfolgreichem Abschluss nur zu 60 % zurückgezahlt werden muss. So kann die Weiterbildung auch ohne Eigenmittel gestartet werden.

Anmeldeschluss

22.08.2022

Zimmerreservierung

Es besteht die Möglichkeit im Umkreis des Veranstaltungsortes in Hotels zu übernachten. Es stehen allerdings nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung, so dass eine rechtzeitige Buchung der Übernachtungen durch die Teilnehmer empfohlen wird.

Meisterlehrgang

ID: 44426

Termin: 19.09.2022 - 31.10.2024

Ort: Düsseldorf

Anmeldeschluss: 22.08.2022

Ansprechpartner

Corinna Knöpken
Telefon: +49 (0)211 6871 - 335
Per E-Mail kontaktieren

Christopher Neu
Telefon: +49 (0)211 6871 - 329
Per E-Mail kontaktieren